Liebe Eltern! Dieses ABC informiert euch über alles Wissenswerte rund um die Waldbären.

Adresse

Waldkindergarten Waldbär e.V.
Venekotenweg 1
41372 Niederkrüchten

Besucher

Wir freuen uns sehr wenn uns Besucherkinder begleiten wollen, aber bitte vorher mit uns absprechen! Wir freuen uns genauso über Eltern, die gerne einen Tag mit uns im Wald verbringen möchten.

Blockhaus

Das Blockhaus ist Privatsphäre der Kinder und des Erzieherteams, alle anderen Personen sind dort Gäste.

Durst

In den kalten Wintermonaten stellen wir mit den Kindern warmen Holundersaft, warmen Apfelsaft oder warmen Kakao her, der dann in Isolierkannen umgefüllt und im Bollerwagen mitgenommen wird.. Der jeweilige Putzdienst bringt dafür jeweils 5 Liter Apfelsaft und 5 Liter Milch mit. Natürlich sollten zusätzlich auch noch Trinkflaschen mitgenommen werden. Das ist besonders im Sommer nötig!

Eltern-Gespräche

Elterngespräche sind keine „Tür- und Angelgespräche“, natürlich gibt es wichtige Dinge die beim Bringen oder Abholen der Kinder kurz besprochen werden müsse. Ausgiebige Elterngespräche jedoch sollten terminiert und dann in Ruhe durchgeführt werden, das bringt sowohl dem Gespräch als auch den Kindern wesentlich mehr.

Wir bieten pro Kind ca zwei Gesprächstermine im Kindergartenjahr an, die im Zusammenhang mit den Entwicklungsbriefen an die Kinder stehen. Bei Bedarf richten wir gerne zusätzliche Termine für die Eltern ein.

Erzieherteam

Wir haben eine eigene Seite

Wir sind von 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr über unser Haustelefon bzw. das Notfallhandy zu erreichen. Bis 15:00 ist Elli über den Hausanschluss zu erreichen, es sei denn sie ist auf einer Konferenz oder einem Arbeitskreis. Ansonsten gibt es den elektronischne Mitarbeiter, der Informationen weitergibt.

Fehltage

In Krankheitsfällen oder bei anderweitigem längerem Fernbleiben der Kinder bitten wir Euch uns kurz Bescheid zu geben.

Frühstück

Das Frühstücksbrot sowie frisches Obst (vor allem Bananen) sind am besten in einer Brotdose aufgehoben. Bitte keine süßen Brotaufstriche oder Süßigkeiten mitgeben, (Joghurt der nicht „eingetuppert“ ist, läuft sehr gerne im Rucksack aus) dafür aber gut verschließbare Trinkflaschen

Hilfe im und am Blockhaus und darüberhinaus

In manchen Situationen sind wir besonders auf eure Hilfe angewiesen, wie z.B. bei: Reparaturen, Beschaffungen von Materialien, Fahrgemeinschaften, etc.

Wir freuen uns dabei sehr über eure Mithilfe.

Kleidung - oder: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung!"

  • Sommerzeit
    Festes Schuhwerk, lange dünne Hosen, langärmlige T-Shirts, und Sonnenmützen, evtl. auch ein Halstuch helfen beim Schutz gegen Sonne, Zecken, Brennnesseln und stachligem Gebüsch! Bitte die Buddelhose und Regenjacke im Rucksack mit einpacken oder im Fach deponieren
  • Winterzeit
    warme Kleidung d.h.: am besten nach dem Zwiebellook- Prinzip mehrere Schichten übereinander. Warme - wasserabweisende Schuhe sind ebenfalls wichtig. Auch hier ist die Buddelhose und Regenjacke im Rucksack mit dabei oder im Fach.

Wie schon kurz erwähnt kann man die Ersatzkleidung im jeweiligen Fach deponieren.

Wichtig: Alle Kleidungsstücke mit Namen kennzeichnen, da es schon oft zu Verwechslungen, vor allem bei den Buddelhosen und Regenjacken, gekommen ist.

Jedes neue Waldbärenkind bekommt vom Waldkindergarten einen Rucksack, mit einem Tiersymbol und dessen Namen sowie eine Isomatte! Zudem noch eine Buddelhose und eine Regenjacke. Wenn diese zu klein geworden sind werden beide Teile im Tausch gegen die nächste Größe gewechselt.

Medikamente

Wir sind grundsätzlich nicht befugt den Kindern Medikamente zu verabreichen.

Notfallhandy

0172 / 8739452 - mit den Telefonnummern der Eltern, um diese schnell erreichen zu können und natürlich auch um unsere Erreichbarkeit in Notfällen zu gewährleisten.

Putzplan

Welche Eltern an welchem Wochenende mit der Grundreinigung des Blockhauses dran sind kann man dem Putzplan entnehmen. Nach der Reinigung bitte aus dieser Liste mit Datum und Unterschrift wieder austragen. Den Schlüssel vom Blockhaus bekommt ihr beim Team. 

Zur Reinigung gehören:

  • Toiletten putzen.
  • Heizkörper abwischen.
  • Bänke und den Maltisch abwischen.
  • Fegen, dann saugen (auch den Kuscheleckenbereich und die Empore), nicht zu vergessen sind die Ausziehstehflächen für die Kinder in der Küche!
  • Fußboden wischen.
  • Die schmutzigen Handtücher im roten Eimer (steht unter den Waschbecken) zum Waschen mitnehmen.

Telefon

  • Waldkiga Blockhütte: 02163-579357
  • Notfallhandy: 0172-8739452

Verbandbuch

Wir führen in unseren Kindergarten ein Verbandbuch in das alle kleineren und größeren Verletzungen eingetragen werden. Ebenso tragen wir Zeckenbisse ein. Falls ihr zu Hause Zeckenbisse, die definitiv aus dem Kindergarten mitgebracht wurden feststellt, bitten wir um Rückmeldung.

Wetter

Bei extremen Witterungsverhältnissen (z.B. Orkan) suchen wir natürlich den Schutz unserer Blockhütte auf.

Ausrüstung des Teams

  • Der Rucksack
    Neben den persönlichen Sachen und dem Frühstück sind folgende Dinge immer dabei:
    • Notfallhandy
    • kleine Bestimmungsbücher um bei Fragen im Wald zu Pflanzen und Tieren direkt vor Ort mit den Kindern gemeinsam nachschlagen zu können.
    • Der Fotoapparat mit dem die Erlebnisse dokumentiert werden können.
    • Handbohrer und Schnitzmesser.
    • Eine Malkiste mit Stiften, Scheren und Papier.
  • Im Bollerwagen
    • eine große Isomatte (bei Müdigkeit oder Unfällen oder einfach nur so zur Benutzung dabei)
    • Erste-Hilfe-Tasche zur Erstversorgung
    • Toilettenpapier und eine Schaufel für das „große Geschäft“
    • Kühl-Akkus
    • Wasser
    • Seife
    • Wickeltasche
    • Lupen
    • und je nach der Wahl des Bestimmungsortes der Kinder entweder richtiges Werkzeug, Schaufeln, Seile oder Eimer
    • eine Plastiktüte für den von anderen Menschen achtlos zurückgelassenen Müll!

Betreuungszeiten

  • Regelbetreuung
    • Bringen: 7:30 Uhr - 8:30 Uhr
    • Abholen: 12:30 Uhr - 12:45 Uhr
  • Mittagsbetreuung
    • Abholen: 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Jeden Dienstag ist der Kindergarten bis 16:30 Uhr geöffnet

Wenn die Kinder in den Waldkindergarten gebracht werden muss ein Blickkontakt zwischen den Erziehern, dem Kind und dem Elternteil stattgefunden haben, erst dann kann die Aufsichtspflicht von den Erziehern wahrgenommen werden. Danach befinden sich die Kinder in ihrem Kindergartenteam und die Eltern sollten sich dann von ihrem Kind verabschieden und auch gehen, um die Gruppensituation, sowie das pädagogische Arbeiten nicht zu stören. Falls Probleme auftauchen sollten, wie z.B. längeres Weinen, Krankheit, etc., werden die Eltern unverzüglich benachrichtigt.

Doku-Ordner

Jedes Kind besitzt einen Doku-Ordner, indem sich seine persönlichen "Schätze" befinden. Diese Ordner sind das Eigentum des jeweiligen Kindes und "Fremde" dürfen den Ordner nur mit der ausdrücklichen Erlaubnis des Kindes ansehen. 

Eltern-Briefe

Elternbriefe enthalten wichtige Infos, die bitte sorgfältig gelesen werden sollten!

Bitte auch Abrisse, bei denen es um Rückantworten geht, rechtzeitig zurück mit in den Waldkindergarten geben.

Eltern-Kooperation

Nicht nur die Eltern stellen Ansprüche an ihren Waldkindergarten, sondern auch der Waldkindergarten erwartet mehr von seinen Eltern, als dass sie Tag für Tag ihre Kinder pünktlich in den Waldkindergarten bringen und abholen.

Der Waldkindergarten kann die Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder nur dann wirksam unterstützen, wenn sie intensiv und vertrauensvoll mit dem Erzieherteam zusammenarbeiten.

Fächer

Jedes Kind besitzt im Blockhaus ein Fach und den dazugehörigen Kleiderhaken. Diese sind mit dem jeweiligen Tiersymbol des Kindes gekennzeichnet. Hier können Ersatzkleidung und z. B. Waldschätze deponiert werden.

Ferienregelung

Die Waldkindergartenferien betragen ca. 5 Wochen (1 Woche nach Ostern, die letzten 3 Wochen in den Sommerferien und 1 Woche im Winter zur Weihnachtszeit), dazu kommen eventuell noch Brückentage.

Die genauen Daten werden für jedes Jahr bei der Mitgliederversammlung festgelegt, und hängen an der Türe aus.

Geburtstage

Dies ist für jedes Kind ein ganz besonderer Tag, deshalb dreht sich an so einem Tag alles um das Geburtstagskind. Es darf den Zielort aussuchen, zu dem gewandert wird, welche Spiele gespielt und welche Lieder gesungen werden etc. Bitte den Kindern für die Feier zB frisches Obst oder Gemüse (ZB als Igel, Krokodil oder einfachen Spieß)mitgeben.Es sollte so verpackt sein, das es gut in unseren Bollerwagen passt.

Informationen

Aktuelle & wichtige Informationen und unseren Wochenrückblick oder den Hinweis auf andere Aktivitäten findet ihr auf unserer Pinnwand an der Eingangstür des Blockhauses. Und hier im Mitgliederbereich.

Krankheit

Wo mehrere Menschen zusammen kommen, besteht immer die Gefahr der Ansteckung. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit bei uns geringer, weil wir uns ja zum Großteil im Freien aufhalten, dennoch werden manche Kinder gerade in der Anfangszeit öfters mal krank.

Nach einer gewissen Zeit jedoch hat man genügend Abwehrkräfte gegenüber den üblichen Krankheiten entwickelt. Alle Krankheiten eures Kindes solltet ihr uns umgehend mitteilen. An der Eingangstür könnt ihr euch darüber informieren, welche ansteckenden Krankheiten bei uns gerade aktuell sind.

Treten Infektionskrankheiten bei anderen Familienmitgliedern auf, sollten auch die noch gesunden Kinder bis zur Klärung einer möglichen Ansteckung bitte noch zu Hause bleiben! Laut dem Infektionsschutzgesetz, das die Eltern immer zu Beginn ihres „Kindergartenlebens“ bekommen, benötigen wir nach ansteckenden Krankheiten auf jeden Fall eine ärztliche Bescheinigung, dass das Kind wieder frei von ansteckenden Krankheiten ist.

Mittagsbetreuung

Grundsätzlich können alle Kinder bis 14:00 Uhr im Kindergarten bleiben. Für diese Kinder gibt es dann ein warmes Mittagessen. Die Kosten belaufen sich zur Zeit auf 2,75€ pro Essen. Die Kinder die  nicht mitessen werden um 12:30 – 12:45 Uhr abgeholt. Anmeldungen und Abmeldungen zum Mittagessen werden am selben Tag bis 9:00 entgegengenommen.

Parken

Das Parken oder auch nur das kurze abstellen des Autos im Buswendekreis ist strengstens verboten! Bitte parkt eure Autos gleich rechts bei den Lärchen! Die Polizei fährt regelmäßig Streife bei uns, da sich die Busfahrer schon mehrmals beschwert haben!

Regelmäßigkeit

Gerade am Anfang ist es besonders wichtig das Kind regelmäßig in den Waldkindergarten zu bringen. Es hat dadurch die beste Möglichkeit, sich einzuleben und seinen Platz zu finden!

Bezüglich der täglichen Zeitdauer stehen wir gerne beratend zur Seite.

Unfälle

Die Kinder und auch ehemalige Kindergartenkinder die uns besuchen, sind im Kindergarten unfallversichert. Der Versicherungsschutz gilt ebenfalls auf dem Weg zum Waldkindergarten und wieder nach Hause!

Vorsichtsmaßnahmen für den Waldkindergarten

Im Wald wird lange Kleidung getragen und nach dem Waldkindergartentag sollte die Kleidung gut ausgeschüttelt werden (auf heller Kleidung sind Zecken besser sichtbar). Am besten nach jedem Waldaufenthalt den Körper nach Zecken ab- suchen, und mögliche Zecken schnell und fachgerecht selbst oder von einem Arzt entfernen lassen. Die Einstichstelle sollte mehrere Wochen auf Veränderungen hin beobachtet werden. Genauere Informationen sind beim Team jederzeit zu erfragen.

Einen gewissen Schutz bieten auch insektenabweisende Mittel oder ätherische Öle. Dieser Schutz hält jedoch nicht lange an.

Grundsätzlich dürfen keine Gegenstände, Beeren, Pflanzen oder Pilze aus dem Wald in den Mund genommen werden.